Unsere Anlage entspricht den höchsten Qualitätsmaßstäben.
Wir leben diese Qualität.

Unsere Fischzuchtanlage befindet sich direkt im Quellgebiet der Schwarza. Das bedeutet, wir haben klares, kaltes und sauerstoffreiches Wasser für die Aufzucht unserer Biofische zur Verfügung.

Die Anlage besteht aus 16 Zuchtbecken, 6 Becken für unsere Setzlinge und 10 Becken für unsere Speisefische. Die Becken sind mit Schwarzkiefernholz aus der Region gebaut und der Boden ist mit Schotter aus der Schwarza versehen. Dies bietet einen naturnahen Lebensraum für unsere Fische.

Die Becken sind achteckig geformt und jedes einzelne wird mit Frischwasser versorgt. Durch die Strömung bleiben die Fische immer in Bewegung, dadurch erhält das Fleisch eine besonders feste Konsistenz.

Das Biofutter wird automatisch, über den ganzen Tag verteilt, verabreicht. Die Fische versuchen, wie es ihrem Instinkt entspricht, genügend Futter zu bekommen und bleiben dadurch immer in Bewegung. Die kleinen Portionen werden komplett gefressen wodurch eine Verschmutzung der Becken durch Futterreste vermieden wird.

Das Abwasser wird in zwei Absatzbecken geklärt und strömt dann noch durch eine Sandfilteranlage, bevor es wieder in die Schwarza fließt. Dadurch gewährleisten wir, dass die Natur bestmöglich geschützt wird.

Frische Fische!

Unsere Biosaiblinge und Bioforellen wachsen in zwei bis drei Jahren zu gesunden Speisefischen heran. In dieser Zeit leben sie bei uns ohne Stress in einer natürlichen Umgebung.

Bachforelle

(Salmo trutta fario)

 

Die Bachforelle gehört, wie alle Salmoniden, zu den lachsartigen Fischen. Sie bevorzugt kalte und sauerstoffreiche Gewässer, so wie bei uns in Schwarzau. Charakteristisch sind die schwarzen Punkte am Rücken und die roten Punkte an den Flanken. Die Bachforelle hat ein fettarmes, festes Fleisch und eignet sich besonders gut zum Braten und Grillen.

Seeforelle

(Salmo trutta lacustris)

 

Die Seeforelle ist der Bachforelle sehr ähnlich, hat jedoch nur schwarze Punkte am Rücken und an den Flanken. Das Fleisch ist fest und hat einen kräftigen Geschmack. Die Seeforelle ist ein hervorragender Speisefisch und ist für fast alle Zubereitungsarten geeignet.

Bachsaibling

(Salvelinus fontinalis)

 

Der Bachsaibling lebt in kalten, sauerstoffreichen Fließgewässern mit starker Strömung. Er hat sehr kleine Schuppen, der Rücken ist marmoriert, die Flanken haben gelbliche und rote Punkte, der Bauch ist gelb bis rötlich gefärbt und die Brust-, Bauch- und Afterflossen sind weiß umrandet. Der Bachsaibling eignet sich besonders für schonende Zubereitungsarten wie zum Beispiel das Dämpfen.

Heinz Heinisch | 2604 Theresienfeld, Saargasse 4 | Tel: +43 664 1813343 | info@heinischfisch.at

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

a